japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Deutsche und Hilfsbereitschaft

leave a comment »

In letzter Zeit habe ich nicht so wirklich Lust zu Bloggen, deshalb die langen Pausen. Sorry 🙂

In der Zwischenzeit hatte ich ein paar interessante Begegnungen. Auf Arbeit kam letztens ein Deutscher (!) vorbei und fragte nach einem Zeltplatz in der Naehe meiner Stadt. Er war ein Olympiafan und hatte bereits Nagano besucht. Als naechstes standen Tokyo, Sapporo, Seoul und schliesslich Beijing auf seiner Liste. Das ganze mit dem Fahrrad.

Gestern ist auf dem Bahnhof Choufu (in dessen Naehe ich am Wochenende wohne) hat sich wieder mal ein alter Mensch verletzt. Japanische Bahnen / U-Bahnen sind in der Rush-Hour wahre Todesfallen fuer alte Leute.

Naja gestern fiel also ein alter Mann die Treppe runter und verletzte sich dabei am Kopf, es trat Blut aus. Ob es eine ernste Verletzung oder nur eine Platzwunde war, weiss ich nicht, aber es sah schon recht gefaehrlich aus. Sofort sprangen dem alten Mann ein halbes Dutzend Japaner bei und auch der Eki-in (Bahnangestellte) kam schon angerannt. Ich ging schnell vorbei und zur naechsten „Kouban“ (Polizeiwache, siehe „Tokyoter Wochenenden“), damit die einen Krankenwagen rufen / sich darum kuemmern. Danach hab ich mich dann allerdings davon gemacht, weil mit Freundin verabredet.

Man hoert ja immer wieder von mangelnder Zivilcourage und Hilfsbereitschaft. Davon war aber gestern nichts zu spueren. Sehr vorbildlich meine Choufu-Japaner.

Advertisements

Written by hanayagi

Februar 3, 2012 um 9:35 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: