japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Dinge die man(n) als Deutscher in Japan vermisst #1

leave a comment »

Frauen mit Koerbchengroesse C aufwaerts.

Zellstofftaschentuecher: Die Marke ist mir egal aber die japanischen Tempos sind einfach nur sinnlos. Man kann sie jedenfalls nicht zum Naseputzen benutzen. Naja wenn man es mag alles, was da so rauskommt in den Haenden zu haben schon. Immerhin gibt es sie ueberall umsonst.

Brot. Brot in Japan ist weich. Weich. ….. weich.  Es ist zum Weinen.  Wenn man sich auskennt kann man immerhin vernuenftige Baguettes kaufen, aber das wars dann auch schon. Schwarzbrot (das ich nicht esse) wird in Japan nicht verkauft. Zumindest kenne ich keinen Laden, der das tut.

Marzipan. Gib’s nicht. Ende.

Japanerinnen mit grossen Bruesten … gibt’s ebenfalls nicht. Naja habe bisher 2  (in Worten zwei!) entdecken koennen.

Gut sind alles nur Kleinigkeiten aber trotzdem.

Advertisements

Written by hanayagi

Februar 3, 2012 um 9:04 am

Veröffentlicht in Japan - Privat

Tagged with

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: