japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Otafuku-san und Luxuspfirsische

leave a comment »

Diese freundliche Dame nennt sich „Otafuku (オタフク)“-san. Sie prangt vor allem auf der Okonomiyaki-Sosse der gleichnamigen Firma, aber es gibt auch andere „Otafuku“-Produkte. Das Foto stammt von einer Packung „Rakkyou„-Essig.

Frau Otafuku ist so etwas wie der „Freund aller japanischen Hausfrauen“ und so gut wie jedem Japaner ein Begriff. Die Krankheit Mumps heisst im Volksmund uebrigens auch „Otafuku“-Krankheit, weil die Kinder dabei so dicke Backen bekommen, wie Frau Otafuku. (Link zur japanischen Wikipedia dazu.)

So und hier noch einmal ein Bild zur Veranschaulichung der manchmal doch sehr seltsamen Preisgestaltung von Obst in Japan. Zwei Pfirsische, normale Groesse, 880 Yen oder ungefaehr 6,50 Euro.  Wirklich, wer kauft die?

Wort des Tages: 主婦の友 – shufu no tomo – Freund der Hausfrau

Written by hanayagi

Februar 3, 2012 um 11:04 am

Veröffentlicht in Japan - Humor, Japan - Privat

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: