japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Sex in Japan, Teil 1: Verhuetung in Japan

with one comment

Ich hatte schon seit laengerem vor, einen Artikel ueber Sexualitaet in Japan zu verfassen und nun ist es endlich so weit. Ich habe nun aber das Problem, dass ich zu viel Material habe, weshalb ich mich entschieden habe, eine Artikelserie zum Thema zu schreiben. Heutiges Thema wird Verhuetung sein.

Dazu erst einmal eine kleine Grafik aus einem japanischen Frauenmagazin:

Welche Verhuetungsmethode benutzen Sie ?

1) Kondom

2) „Coitus Interruptus“

3) „Temperaturmethode“

4) Pille

Haeufigkeit gemaess dieser Studie der Universitaet Princeton (Mehrfachnennungen moeglich):

Kondom: etwa 77%

„Coitus interruptus“: etwa 28%

Temperaturmethode: etwa 7%

Pille: etwa 3%

Im Vergleich dazu Deutschland (Quelle: Wikipdedia)

1) Pille (54%)

2) Kondom (19%)

3) Spirale (13,5%)

4) Sterilisation (7,5%)

Wie sehen, dass in Japan vor allem mit dem Kondom verhuetet wird. Wir sehen auch, dass „rausziehen“ mit fast 30% die zweithaeufigste „Verhuetungsmethode“ ist. Die Pille dagegen kommt nur auf einstellige Prozentzahlen.

Dazu stelle ich noch die Daten zu Abtreibungen in Japan:

2005: 289127

Des weiteren noch ein paar Zitate aus einem Report der Universitaet Stanford (Hervorhebungen von mir):

„It is clear that even widely varying parameters do not change the overall conclusion that official figures understate the abortion rate“ by as much as 300 percent, the researchers wrote.

und

Abortion and contraception are „about the only things not covered“ by Japan’s national health care system, Djerassi said, and the private abortion industry is currently worth at least $400 million (U.S.) annually.Wir reden hier also von ungefaehr 900.000 Abtreibungen jaehrlich. Dem stehen knapp 1,1 Millionen Geburten pro Jahr gegenueber. Klingt abenteuerlich? Dann schauen wir uns einmal die offiziellen Zahlen in den 50er und 60er Jahren an. 1955 auf dem „Hoehepunkt“ der Abtreibungsstatistik: 1,73 Millionen Geburten und 1,17 Millionen Abtreibungen. In den 50 und 60er Jahren gab es durchgehend etwa 1 Million offizielle Abtreibungen (wie hoch die Zahl der inoffiziellen Abtreibungen war, vermag ich nicht zu sagen, ich glaube aber kaum, dass sie signifikant niedriger war als heute). Zum Glueck sank diese Zahl fast durchgehend und zum Teil sehr deutlich seit 1955.

Die Hintergruende zu diesen Zustaenden gibt es in den naechsten Beitraegen.

Wort des Tages: 避妊 – (ausweichen – schwanger) Verhuetung

Written by hanayagi

Februar 3, 2012 um 10:52 am

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] und ich werde von nun an meine kleine Serie zum Thema “Sex in Japan”, die ich hier und hier begonnen habe, weiterführen. Damals ging es um Verhütung, bzw. die merkwürdige […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: