japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Shirane-jinja Matsuri und Sonnenuntergang

leave a comment »

So ich bin zurueck aus Deutschland und es gibt einen neuen Eintrag in meinem Blog. Kurz vor der Abreise nach D. durfte ich am Shirane-jinja matsuri (白根神社祭り) teilnehmen. Matsuri ist das japanische Wort fuer Fest, wie ich an anderer Stelle schon einmal geschrieben habe. Dieses spezielle Fest wird vom Shirane-Schrein veranstaltet und ich hatte die Ehre mitmachen zu duerfen.

Der Ablauf des Festes war wie folgt: Morgens um acht treffen am Tempel. Es waren so 60 junge Maenner aus Kusatsu und auch einige von ausserhalb eingetroffen. Es gab im ganzen Tempel so ungefaehr drei Frauen, die dann ihre jeweiligen Helden anfeuerten. Das Fest begann mit Kulthandlungen im Tempel selbst indem man beim „Kagamibiraki“ (鏡開き), was woertlich „Spiegel oeffnen“ bedeutet, den Deckel eines Sakefasses aufschlug um dann den Sake an alle Teilnehmer zu verteilen. Menschen, die keinen Alkohol trinken (so wie ich), durften ihn aber auch wegschuetten. Sake ist urspruenglich Kultgetraenk des Shinto gewesen und hat diese Funktion noch heute inne. Danach durften die beteiligten Wuerdentraeger ein paar kurze Ansprachen halten und zuletzt hat der Priester noch etwas vor sich hingemurmelt, was aber kein Mensch verstehen konnte, da er viel zu leise war. – Schade eigentlich.

In diesem Jahr hatten wir wirklich Pech mit dem Wetter, denn es regnete fast den ganzen Tag in Stroemen. Gegen 9 Uhr etwa begann dann der Festumzug. Dabei wird ein tragbarer Schrein, O-Mikoshi (御神輿) genannt, durch den Ort getragen und alle Stadtteile werden nacheinander besucht (und in jedem Stadtteil Pause gemacht, es gibt dann lecker Yakitori, Yakisoba und anderen Kram). Die Tuer des Schreins wird dabei vor dem Umzug geoeffnet. Im Schrein selbst nehmen die Goetter (bzw. der Gott des jeweiligen Tempels) fuer einen Tag Platz und die nunmehr durch den Sake gereinigten Traeger des Schreins sind dem Gott ganz nah.

So stapften wir dann alle durch den Regen, die Schlaueren hatten ein Regencape, die Doofen (so wie ich) wurden voellig durchnaesst. Der Schrein ist wirklich elendig schwer und da man waehrend des tragens eine Art Grunzgesang (das beruehmte „wasshoi“ gab’s auch, aber auch noch vieles anderes) singt und dazu noch im Takt den Schrein auf und ab bewegt, was mir nicht immer ganz gelang, hatte ich danach auf beiden Schultern sehr unangenehme Schwellungen. Ausserdem hatte ich am naechsten Tag Muskelkater in allen Beinmuskeln. Diese Probleme hatte ich vor allem, weil ich groesser als die meisten Japaner bin und immer die Knie einknicken musste beim tragen.

Aufgrund des Regens und der speziellen Kleidung konnte ich leider mein Handy nicht mitnehmen und keine Fotos vom Umzug selbst machen.

Ich musste dann Mittags leider weg, weil ich noch Arbeit zu erledigen hatte, aber die anderen Traeger waren noch bis spaet abends unterwegs. Wie es sich fuer ein Matsuri gehoert gab es natuerlich auch die obligatorischen Fressbuden und Goldfischfischen.

Ein paar Fotos aus der Umkleidekabine (mein Gesicht zensiert ^^):

Kleidung von oben nach unten: Happi, Pacchi, Zori

Und hier noch ein „Tengu“ (allerdings ohne die charakteristische Maske)

Ausserdem: Wenn man von D. nach J. fliegt kann man einen wunderschoenen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang ueber den Wolken aus dem Flugzeug heraus beobachten (mach ich bei jedem Flug von und nach Japan, zumal ich erst NACH dem Flug muede werde …).

Heute beginnt ein neues Matsuri, von dem ich naechste Woche berichten werde. …  Ich habe diesen Monat uebrigens ganze zwei freie Tage gehabt …. nun fuehle ich mich wirklich als Japaner:/

Wort des Tages: 日の出 – hinode – Sonnenaufgang

Written by hanayagi

Februar 3, 2012 um 9:43 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: