japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Tokyoter Wochenenden: Yoyogi / Shibuya

leave a comment »

Mal wieder ein paar Fotos:

Erstmal zwei Frikadellenbroetchenbrater in trauter Eintracht.

Dann haetten wir sich in aller Oeffentlichkeit kuessende Japaner. Eine Seltenheit! (Jaja Voyeur ^^)

Die Kleine ist ja wohl mal zuckersuess.

Eine Traube Japanerinnen um eine „Boygroup“ in Holzfaellerhemden.Ich finde sowas ja immer ziemlich widerlich. Egal ob die Fans nun Maennlein oder Weiblein sind: Das riecht mir zu sehr nach sexueller Repression bzw. Selbstbestaetigung des eigenen Rollenbildes. Man beachte auch die Roecke der Japanerinnen, da moechte ich direkt

„ふわふわ“ (fuwafuwa; weich, flauschig) bruellen.

Ein paar Musiker, wie man sie scharenweise in Yoyogi findet, wo passenderweise auch einige Musiklabels und eine Musik-Uni beheimatet sind.

Ansonsten gab es in Yoyogi sehr viele Auslaender, aber es war trotzdem lustig. Vor allem als Freundin und ich nach Gaijin-Nihonjin-Goukons (Auslaender-Japaner-Balzparty) Ausschau gehalten haben ^^

So das reicht fuer heute, ich bin ziemlich erledigt vom (noch nicht abgeschlossenen) Uebersetzen eines Patents. Juristenjapanisch ist NICHT witzig. Saetze ueber eine gute DIN A4 Seite sind definitiv schlechter Stil.

*grummel*

Wort des Tages: 翻訳依頼 – honyakuirai – Uebersetzungsauftrag

Written by hanayagi

Februar 3, 2012 um 9:38 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: