japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Die besten Anime Serien aller Zeiten (?), Teil 1: Serien

with 17 comments

Eigentlich wollte ich ja eine „Top 10 anime“ – Liste schreiben, aber je länger ich darüber nachdachte, desto weniger erschien mir das als sinnvoll. Deshalb werde ich jetzt Anime in zwei Kategorien vorstellen: Serien und Filme. Heute geht es um Animeserien. Einzige Kategorie dabei ist, dass sie mir besonders gut gefallen haben. Ich bin aber schon der Meinung, dass die vorgestellten Anime (meist) eher für Erwachsene geeignet sind, bin schließlich auch schon 29 Jahre alt jetzt. Der xte-Robo oder Schulmädchen Anime wird hier nicht auftauchen.

Aber ohne weitere Vorrede fange ich jetzt mal mit Animeserien, die mir im Laufe der Jahre sehr gut gefallen haben, an.

Full Metal Alchemist – Brotherhood (鋼の錬金術師)

Einer von zwei absoluten Mainstreamerfolgen in meiner Liste. Die zweite Staffel (?) mit dem Zusatz Brotherhood ist mit etwas über 60 Folgen relativ lang, ohne aber jemals langweilig zu werden. Charakterdesign, Story, Pacing, Animationsqualität, Synchro … es gibt wirklich nicht viel zu meckern. Vielleicht noch Edward Elrics manchmal etwas lächerliche Naivität. Bei der ersten Staffel (ohne Brotherhood) hatte ich den Eindruck, dass das Budget nicht gereicht hat, oder die Planung schief gelaufen ist, der Anime war einfach noch nicht ausgereift.

Full Metal Alchemist – Brotherhood – Einfach rundum gute, leichte Unterhaltung.

One Piece(ワンピース)

One Piece. Was soll ich da noch sagen. 15 Jahre, über 500 Folgen. Einer der erfolgreichsten Anime und Manga aller Zeiten. Das Geheimnis des Erfolgs ist meiner Meinung nach die Kreativität von Herrn Oda, der es einfach immer wieder schafft, interessante Storytwists und Charaktere zu erschaffen. One Piece leidet natürlich unter den typischen Krankheiten einer extrem lange laufenden Serie, wie einem sehr langsamen Pacing und zum Teil langweilig gewordenen Hauptcharakteren. In den letzten Folgen (seit die Crew ihr zweijähriges Training beendet hat) bin ich auch ein wenig traurig über die extrem sexistische Darstellung der weiblichen Hauptcharaktere, speziell Nami. Ihre Brüste sprengen jeden BH und ihre Kleidung ist so knapp, da werden selbst Pornodarstellerinnen neidisch. Naja, solange es neue interessante Storylines und Charaktere gibt, werde ich diese Kröte wohl schlucken.

Mahou Shoujo Madoka(魔法少女まどかマギカ)

So, Schluß mit lustig. Madoka ist definitiv nicht der typische Schulmädchen-anime. Dieser Anime sprengt bewusst die Grenzen des Genres und verkehrt seine Konventionen ins Gegenteil. Ich möchte wirklich nicht viel von der Story verraten, aber stellt euch auf einen ziemlich wilden Ritt  ein. Besonders toll finde ich übrigens die Genderrollen von Madokas Eltern: Mama arbeitet Vollzeit und Papa hütet Haus und Hof. Danke!

Bubblegum Crisis 2032 (バブルガムクライシス)

Ja, schon ein bisschen alt. Vielleicht auch nur in der Liste weil es einer der ersten Anime war, die ich je gesehen habe. Wie dem auch sei, ich denke immer noch, dass Bubblegum Crisis ein guter Anime ist und eines der besten Intros und einen der besten Soundtracks der Anime-Geschichte vorweisen kann. Charaktere und Story sind Durchschnitt, gelegentliche Sci-Fi Philosophie (künstliche Intelligenz, Abhängigkeit von Maschinen) ist auch vorhanden.

Arakawa under the bridge (荒川アンダーザブリッジ)

Dieser Anime ist einfach nur genial. Im Ernst, die Charaktere sind so extrem und die Dialoge so schräg, dass ich manchmal Tränen in den Augen hatte vor Lachen. Auf jeden Fall urkomisch. Das Opening von Episode vier, das oben zu bewundern ist, ist so gut, dass ich versucht bin, hier demnächst mal eine Übersetzung zu posten. Zu meckern gibt es eigentlich nichts, außer vielleicht dem etwas drögen Ende. Und nicht vergessen: Achtung vor dem Kappa! Soweit ich weiss, gibt es den Anime nur mit Untertiteln und ich glaube eine Synchro würde ohnehin viel von Arakawas Flair zerstören.

Bakemonogatari (化物語)

Der Vorgänger von Arakawa und … einfach nur extrem. Das Videobeispiel oben zeigt ein bisschen was Bakemonogatari ausmacht: Schnelle Schnitte, viele Kanjieinblendungen und Wortspiele. Das sprachliche Tempo und Niveau ist extrem hoch (zumindest für nicht-Muttersprachler). Dieser Anime hat mir die Grenzen meines Japanisch-könnens aufgezeigt und ich musste jede Folge ein, zwei Mal meine Frau um Erklärung bitten. Definitiv der „Otaku-core“ Anime in der Liste. Am Ende des Videos oben bittet der Hauptcharakter Araragi die zu einer „Wer-katze“ mutierte Mitschülerin darum, einen Zungenbrecher mit vielen „n“-Lauten aufzusagen. Da sie aber eine Katzenlady ist, werden aus den n-Lauten lauter „nyas“.

Clannad

Ok, ich bin ein Mann … und ich bin 29 Jahre alt. Aber ich schäme mich kein Stück zuzugeben, bei diesem Anime ein paar Tränen weggedrückt zu haben. Wer diesen Anime nicht traurig findet, hat kein Herz. Das Ending oben ist ebenfalls einfach nur klasse.

Usagi Drop(うさぎドロップ)

Nicht zufällig direkt nach Clannad. Der Anime ist zwar nicht so traurig wie Clannad aber geht genauso zu Herzen. Animation, Story, Charaktere sind einfach nur gut und ausgewogen. Ein kleiner, ruhiger und ungewöhnlich realitätsnaher Anime. Absolut empfehlenswert. Schön sind auch die ungewöhnlichen Rollen: Einen alleinerziehender Vater als Hauptcharakter sieht man nicht so oft.

Orusuban Ebichu (おるちゅばんエビちゅ)

Zurück zu Anime-hilarity. Dieser Anime ist einfach nur zum Schreien. Und man kann ihn komplett auf Youtube sehen! Der Hauptcharakter ist ein Hamster! Was soll ich noch sagen … wer schon immer mal einen Anime sehen wollte, der Sex in Japan offen und unverkrampf durch den Kakao zieht, nicht weiter suchen. Einfach genial. Wenn ich eine echte Top-10 Liste geschrieben hätte, wäre Ebichu vermutlich auf Platz eins gelandet. Übrigens hat Hideaki Anno hier Regie geführt, vielen wahrscheinlich von Neon Genesis Evangelion bekannt.

Mitsudomoe(みつどもえ)

11 -jährige Schülerinnen in einem Anime, der vor sexuellen Witzen nur so strotzt? Am Anfang war ich auch ein wenig skeptisch, aber im Laufe der Zeit fand ich den Anime immer witziger. Ist aber vermutlich doch Geschmackssache.  Die Szene mit dem menschlichen Fußball allerdings ist einfach nur genial.

Ginga eiyuu densetsu (銀河英雄伝説)

„Heldensagen vom Kosmosinsel“ … 1, 2, 3 …. einmal tief durchatmen. Gut der deutsche Titel ist schon ein bisschen .. ah … seltsam. Der Anime ist ziemlich alt, aber ich habe ihn erst letztes Jahr gesehen,vorgeschlagen von meiner Frau. Ich glaube, er lief auch nie im Ausland. Der Anime selbst hat mich durch seinen ruhigen Aufbau, einen der überraschendsten Storytwists  und die interessanten Charaktere überzeugt. Tanaka Yoshiki hat auch ein paar deutsche Elemente eingebaut, wie man am Titel oben erkennen kann. Wie bei Mitsudomoe kann ich durchaus verstehen, wenn jemand diesen Anime nicht mag, aber mir hat er gefallen.

Hellsing (ヘルシング)

Hmm. Story und Charaktere sind eher durchschnittlich. Die graphische Qualität und die Atmosphäre des Anime ist allerdings einzigartig.

Trigun(トライガン)

Story, Charaktere, Animation, Soundtrack – hier gibt es nichts zu meckern. Einer der wenigen Anime, die man sich gerne mehrmals anschaut. Einfach gute Unterhaltung mit einer kleinen Prise Philosophie.

Kogepan(こげぱん)

Dieser Anime handelt von einem verbrannten Brot. Was soll ich noch mehr sagen? Ich finde ihn ziemlich witzig und er hilft immer meine Frau aufzuheitern😉 Auch gut zum Japanisch lernen, wegen des langsamen Tempos und des wenigen Texts.

Kaiba(カイバ)

Last but not least. Kaiba ist ein echter Kunst-Anime und eine japanisch-koreanische Gemeinschaftsproduktion. Einzigartiges Design, gute Story, Hommage an Tezuka Osamu. Absolut einen Blick wert.

Eine ehrenvolle Erwähnung für Anime, die es zwar nicht in die Topliste geschafft haben, aber trotzdem sehr gut sind, bekommen:

Seirei no moribito, Hyougemono, Juunikokki, Slayers, Suzumiya Haruhi, Lucky Star, Darker than Black, Durarara, Black Lagoon, Haibane renmei, Cowboy Bebop, Maison Ikkoku, Druaga no tou

Ja, ich bin mir bewusst, dass ich Meilensteine wie Neon Genesis Evangelion oder Megahits wie Dragonball oder Sailor Moon ausgelassen habe. Wie gesagt, das einzige Kriterium ist, dass die Serie mir gefaellt. Eine Liste mit Filmen gibt es dann demnaechst einmal.

Wort des Tages: 深夜アニメ – shinya anime – Spät-Nacht-Anime (einige der oben genannten Anime wurden spät in der Nacht ausgestrahlt)

Written by hanayagi

Februar 11, 2012 um 3:53 pm

17 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich glaub den ein oder anderen Anime werde ich mir demnächst mal ansehen – hört sich interessant an! Aber ich finde du hast einen Anime vergessen…😉 also ich finde der is nicht zu topen und zwar Neon Genesis Evangelion! ^__^ v *g* Grüßle ausm Schwabenland

    Cori

    Februar 11, 2012 at 6:59 pm

  2. Die erste FMA-Serie entstand als der Manga noch lang nicht abgeschlossen war. Bro’hood ging ja ungefähr zeitgleich zu Ende. Als Mangaleser hat’s mir nicht so gefallen, keine eigenen Ideen sondern eine 1:1-Umsetzung. Ich mochte allerdings auch die Sprecherinnen von Fonsi und Edi nicht, noch nie.

    Hast du schonmal Kompeki no Kantai gesehen? Das dürfte dir gefallen, warst ja auch von Yamato so „angetan“😉

    Hans Zillermann

    Februar 11, 2012 at 8:13 pm

  3. @Cori Schon klar, dass du das als Witz meinst, aber mal ganz kurz meinen Senf dazu: Ich habe Evangelion damals in Deutschland ungefaehr 3 mal komplett gesehen – das letzte Mal schaetzungsweise als ich so 18 Jahre alt war. Ich denke nicht, dass EVA schlecht waere … es gibt mir einfach nur nichts mehr. Diese ganze Vater – Sohn Kiste und pseudo-tiefsinnige religioese Symbolik … na, muss nicht sein.

    @Hans Sieh‘ an daran lag’s also. Und was die „tiefblaue Flotte“ angeht … hmm wenn mir das irgendwann mal ueber den Weg laeuft, ist es vielleicht mal einen Blick wert, obwohl ich fuerchte, dass ich ziemlich leiden werde.

    hanayagi

    Februar 12, 2012 at 7:05 am

  4. Ja das mit den Top Listen ist immer so eine Sache.
    Es spiegelt nunmal tatsächlich die persönlichen Vorlieben wieder.
    Aber ich gehe bei einigen Sachen definitiv mit…Usagi Drop z.B. sehr genialer Anime!
    Persönlich führt bei mir G.T.O die Liste an…noch nie was vergleichbares gesehen.
    Ich bin auch der Meinung das eine Syncro viel kaputt macht ich kann ja nun überhaupt kein Japanisch aber finde das mit Untertiteln auch vollkommen in Ordnung.

    Christian

    Februar 12, 2012 at 1:58 pm

  5. Interessante Liste.
    Ich muss zugeben, dass mir die Hälte der Titel nichts sagt. Ein paar davon kenne ich, die haben mir persönlich allerdings nicht so gut gefallen.
    Und dabei hab ich in den letzten 16 Jahren wirklich UNZÄHLIGE Animes gesehen.
    In den letzten Jahren allerdings interessiert es mich kaum noch, daher schaue ich auch fast gar nichts mehr.

    Zur Synchronisation kann ich nicht viel sagen. Ich lebe seit vielen Jahren in Japan und bekomme daher alles sowieso nur im Originalton mit. Ich erinnere mich aber schwach an sehr dunkle Zeiten auf RTL2 ^-^;

    zoomingjapan

    Februar 13, 2012 at 12:36 am

  6. Guter Lori, hast Maison Ikkoku doch noch erwähnt. Freu mich dich wiedergefunden zu haben im grossen Internet Universum.

    Saitama Lilie

    Februar 13, 2012 at 1:04 pm

  7. Die meisten Anime kenn ich davon gar nicht… Allerdings stimme ich mit Fullmetal alchemist und One Piece voll zu! (Hellsing war auch klasse ;D)
    Allerdings sinds einfach zu viele Folgen geworden, als dass ich mir das alles während der Schulzeit angucken könnte…

    Mal gucken ob die oben aufgelisteten Anime überhaupt irgendwo zum angucken hochgeladen wurden (am besten Englisch untertitelt und in Original Sprache, da die deutschen Fassungen einfach teilweise zu ohrenbetäubend sind)

    Ich persönlich finde die neuen Neon Genesis Evangelion FILME besser als die Serie von damals. Das Ende hat mich einfach zu sehr enttäuscht. Außerdem hat Shinji doch etwas sehr genervt 8D

    Ich fand allerdings Death Note, Soul Eater, Kenshin und Ghost in the Shell sowie Escaflowne sehr klasse😀 Bin aber auch nicht so Anime bewandert…

    bin mal gespannt auf die Filme.

    Tsui Oberfreundlich

    Februar 13, 2012 at 5:10 pm

  8. @Lilie Du hast Mail. Und Maison Ikkoku habe ich selbstverstaedlich nicht vergessen!

    @Tsui Meine Frau mag Death Note auch ziemlich gern, speziell „L“. Ich fands ein bissel langweilig. Ghost in the Shell (Film) hat seinen Weg in meine Top-Liste gefunden. Escaflowne und Kenshin fand ich beide nur durchschnittlich.

    hanayagi

    Februar 14, 2012 at 6:47 am

  9. One Piece! Auf jeden Fall. (^_^)
    Ich persönliche zähle (noch) andere Animes zu so einer Liste, aber auch wieder, weil ich damit aufgewachsen bin. (^.^)

    Aiko

    Februar 23, 2012 at 12:28 pm

  10. heyho ich wollte sagen das da schon einige guten animes vertretten sind aber wo sind die anderen guten😦 ???

    + Death note
    + code geass 1 und insbesondere staffel 2
    + Full Metal Panic Fumoffu ( lustiger geht nicht mehr – sollte aber zugeben man sollte davor die erste staffel gesehen haben um mit den charackteren klar zu kommen und zu verstehen warum die so sind wie sie sind😀 )
    + Full Metal Panic! erste staffel und die dritte

    Kala

    August 15, 2012 at 12:04 pm

  11. die besten Animes/ bzw. sind:
    kiss of rose princess, elfenlied, chobits, maid sama, death note, princess princess, special-A, wonderful wonder world, für immer mein

    anna lehnert

    Dezember 17, 2012 at 1:54 pm

  12. OMG wie kann man bei so einer Liste: Death note , Code geass und Steins Gate vergessen?
    Absolut unbrauchbare Liste. An Death Note führt niemals ein Weg vorbei, wenn es um Top Anime geht…..und das ist keine subjektive Meinung😉

    Thomas

    März 6, 2013 at 10:30 pm

    • Also die meisten dieser Serien sagen mir nicht, wobei ich sagen muss dass zb hellsing schon sehr gut ist xD
      Aber meine absoluten Favoriten sind Death Note und vor allem anderen Bleach…
      Wer das als Anime-Fan noch nicht kennt sollte es sich unbedingt mal anschauen^^
      LG und noch viel Spaß beim gucken🙂

      Leandrya

      März 7, 2013 at 5:35 pm

  13. Hmm, ich schrieb ja schon, dass solche Listen immer subjektiv sind. Ich habe Death Note uebrigens gesehen, war auch nicht schlecht, aber eben auch nicht top. (Meine Frau vergoettert „L“ uebrigens.)
    Code Geass und Steins Gate sind aber leider durch mein Screening gefallen und ich habe jeweils nur die ersten ein bzw. zwei Folgen geschaut.

    Ich glaube einfach mal, dass ich einen breiteren Horizont habe, als die meisten Anime-Fans in Deutschland, was zum einen an meinem schon fortgeschrittenen Alter und meiner langen Beziehung zu Japan und zum anderen an meinen Japanischkenntnissen und meiner japanischen Frau liegt. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, wenn einige Leser einige der Anime hier nicht kennen, bzw. ich andere Standards fuer „gute“ Anime habe, als junge Anime-Fans🙂 Das ist auch voellig OK so🙂

    hanayagi

    März 10, 2013 at 2:07 am

  14. naruto shipuudden ist immer noch das beste

    fürnaruto

    April 13, 2013 at 8:18 pm

  15. Ich muss dir wegen One Piece recht geben. Er gehört definitiv zu einem meiner Lieblings Anime und ich find ihn auch wirklich toll. Leider ist es wirklich so das nach so vielen Folgen nun mal irgendwann die Luft draußen ist.
    Ich möchte nur einmal anmerken das unser Herr Oda bezüglich der Frage was es mit der Kleidung der Charaktere auf sich hat, da je nach Teufelskraft, z.B. Luffy sich dehnt und seine Kleidung dehnt sich mit ihm dehnt, passiert. Sie müsste ja reißen. Doch Oda konterte: One Piece sei kein Porno. Da fragt man sich doch warum er Nami und andere so freizügig malt.

    So das war meine Meinung. Trotzdem ist One Piece einer meiner Lieblings Anime. Aber der beste Anime ( ich lese lieber Manga😀 und deshalb ist es eher ein Manga, aber der Anime ist neu draußen! ) ist PANDORA HEARTS. *-*

    Jenny

    Juni 18, 2013 at 6:04 pm

  16. Ich würde dir empfehlen:
    Naruto
    D gray man
    Toradora
    Death note
    Mehr fällt mir grad nd ein:D

    Semina Koyluoglu

    November 1, 2013 at 12:41 pm


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: