japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Sex in Japan, Teil 3: Sexualerziehung

with 4 comments

Heute gibt es wieder ein paar Zahlen und Daten, was normalerweise weniger Views/Comments bedeutet. Aber dafür geht es heute um Sex!

 

Naja, mal im Ernst, es hat sich wieder so einiges angesammelt und ich werde von nun an meine kleine Serie zum Thema „Sex in Japan“, die ich hier und hier begonnen habe, weiterführen. Damals ging es um Verhütung, bzw. die merkwürdige Herangehensweise an selbige und die daraus resultierenden hohen Abtreibungsraten, speziell in den 70er bis 90er Jahren des letzten Jahrhunderts, sowie um die noch viel seltsamere Geschichte der Einführung der Pille in Japan.

 

Die Serie werde ich mit Artikeln zum Thema Sexualerziehung,  Sexualverhalten, Häufigkeit und Zufriedenheit (von Sex), sowie Pornographieproduktion erweitern. Alle Artikel sind so weit mir möglich recherchiert, aber ich garantiere aufgrund des Themas keineswegs ihre Richtigkeit.

 

So, das wäre geklärt. Heute geht es um Sexualerziehung in Japan. Ich bin darauf gekommen, da ich von mehreren Japanern gehört habe, dass ihr Sexualkundeunterricht nicht die Bezeichnung verdiente und den Lehrern das Thema so peinlich war, dass sie nichts dabei lernten. Also habe ich mich mal ein wenig umgeschaut in den Weiten des Netzes und eine Studie von Durex (Kondomhersteller) gefunden. Die Studie wird seit einiger Zeit jährlich durchgeführt mit verschiedenen Themen. so wurden 2008 26000 Menschen in 26 Ländern über ihre Selbstvertrauen beim Thema Sex befragt, woraus sich auch ein paar Schlüsse  zum Thema Sexualerziehung ziehen lassen.

 

Man sollte die Daten der Studie ein wenig mit Vorsicht genießen, da sie auf Online-Fragebögen basiert und eine Auftragsstudie für einen Kondom- und Sexspielzeughersteller mit entsprechenden Geschäftsinteressen ist.

 

Erst einmal ein paar Daten zusammengefasst:

 

(1) Level of confidence in knowing how to protect from STIs/HIV/AIDS (Selbstvertrauen zu wissen, wie man sich vor Geschlechtskrankheiten/HIV/AIDS schützt)

Niedrigster Wert: 64.8% (Thailand)

Höchster Wert: 86.9% (Sürdafrika)

Japan: 67.2% (zweitniedrigster Wert)

Deutschland: 80.0%

China: 71.5%

 

(2) Level of confidence in knowing how to avoid pregnancy (Selbstvertrauen zu wissen, wie man eine Schwangerschaft verhindert)

Niedrigster Wert: 67.9% (Singapur)

Höchster Wert: 86.5% (Südafrika)

Japan: 70.9%

Deutschland: 79.3%

China: 72.9%

 

(3) Level of confidence in knowing how to have a happy and fulfilling sex life (Selbstvertrauen zu wissen, wie man ein glückliches und erfüllendes Sexleben führt)

Niedrigster Wert:  54.3% (Japan)

Höchster Wert: 79.6% (Brasilien)

Deutschland:  72.0%

China:  71.5%

Japan hat nicht nur den niedrigsten Wert, sondern auch der Sprung zum nächsten Land (Frankreich, 62.6%) ist  ziemlich gewaltig.

 

(4) Level of confidence in knowing where to go to for help/advice/guidance on sex (Selbstvertrauen zu wissen, wo man Hilfe/Rat/Anleitung zum Thema Sex bekommt)

42.4% #1-> next 61.7 (Thai) D73.4   C66.1

Niedrigster Wert: 42.4% (Japan) 

Höchster Wert: 79.9% (Brasilien)

Deutschland: 73.4%

China: 66.1%

Geschlechtskrankheiten sind relativ selten in Japan, aber sie sind eben auch mit einem starken Tabu belegt. Der Abstand hier ist so krass, dass ich euch die Grafik mal reinkopiert habe.

 

(5) Overall level of confidence about sex (Allgemeines-Selbstvertrauen beim Thema Sex)

Niedrigster Wert: 58.8% (Japan)

Höchster Wert: 82.5% (Brasilien)

Deutschland: 76.2%

China: 70.6%

Japan hat nicht nur den niedrigsten Wert, sondern auch einigen Abstand zum nächsten Land (Thailand, 64.4%).

 

(6) Mean age at receiving first formal sex education (Durchschnittsalter zum Zeitpunkt des ersten formellen Sexualkundeunterrichts)

Niedrigster Wert: 12.1 Mexiko

Höchster Wert: 15.4 Jahre (China)

Deutschland: 12.4 Jahre

Japan: 12.3 Jahre

 

So, was lernen wir daraus? Hmm, zuerst einmal hat Japan bei zwei von vier Fragen den niedrigsten Wert aller Teilnehmerländer und das auch noch mit Abstand. Dazu kommt noch einmal der zweitniedrigste Wert und ein Wert, der nur knapp 3% vom niedrigsten Wert abweicht. Folgerichtig ist Japan, was das allgemeine Selbstvertrauen zum Thema betrifft, das Land mit dem niedrigsten Wert. Oder, in einfachen Worten gesagt, die Japaner haben am wenigsten Selbstvertrauen zum Thema Sex, was mangelndes Wissen/schlechte Sexualerziehung hinweist.

 

Ein zweites Ergebnis ist, dass der Zeitpunkt des ersten Sexualkundeunterrichts offenbar  keine große Rolle spielt, wenn es um sexuelle Selbstsicherheit geht. Ich denke, man kann da sogar noch weiter gehen und sagen, dass in Japan nicht nur der Sexualkundeunterricht mies ist, sondern auch generell in der Öffentlichkeit nicht gerade offen über Sex geredet/geschrieben wird, woraus zum einen das niedrige Selbstvertrauen der Japaner resultiert und man zum anderen wirklich haarsträubende Geschichten zum Thema Sex in Japan zu hören bekommt (dazu ein anderes Mal mehr).

 

Wort des Tages: 性教育 – seikyouiku – Sexualerziehung

Advertisements

Written by hanayagi

April 7, 2012 um 12:24 am

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. große bewunderung für die arbeit – mehr davon! nicht nur mir stehen die haare zu berge, wenn ich daran denke, wie reihenuntersuchungen oder das verschreiben der pille in japan gehandhabt werden.

    stift

    April 7, 2012 at 12:02 pm

  2. Ich bin auf die Fortsetzung der Reihe gespannt.
    Habe übrigens mal eine Dokumentation zu den Wasserkindern in Japan gesehen. Das war schon schockierend für mich.

    Aiko

    April 8, 2012 at 9:57 am

  3. Danke fuer die Blumen 🙂 Die naechsten Teile sind schon in Arbeit, keine Sorge 🙂

    hanayagi

    April 8, 2012 at 12:54 pm

  4. Das erklärt so einiges… Und gibt Aufschluss darüber, woran noch gearbeitet werden muss. 😀
    Ich schließe mich stift an! Man merkt, wieviel Arbeit hinter dem Post steckt! Wow!

    Kiwisplit

    April 8, 2012 at 4:33 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: