japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Sex in Japan, Teil 7: Pornografie

with one comment

Heute möchte ich euch eine interessante kleine Grafik, über die ich im Netz gestolpert bin, vorstellen. Darin geht es um die Erlöse der Pornoindustrie gerechnet auf „Pro-Kopf“  in einer Reihe von Ländern.

 

Ich kann nicht beurteilen, wie verlässlich die Daten sind, aber „for what it’s worth“:

Ich hätte ja gedacht Japan ist an erster Stelle, aber die Koreaner verdienen fast 3.5 mal mehr pro Kopf mit Pornografie.

 

 

Und hier noch einmal die globalen Erlöse der Industrie in Prozent gemäß TopTenReviews. Der Gesamterlös 2006 betrug 97 Milliarden Dollar.

 

Wort des Tages: ポルノ産業 – poruno sangyou – Pornoindustrie

Advertisements

Written by hanayagi

April 13, 2012 um 1:33 am

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Das erinnert mich daran, was mir mal ein Japaner ueber SuedKorea sagte. Das lautete in etwa „Suedkoreaner sind genau wie Japaner verrueckt, allerdings uebertreiben sie’s in allem…“ *g*
    Ich frag mich nur, wie genau die Industrie so viel Geld aus Japan & Korea bekommt…

    Horus

    April 13, 2012 at 10:57 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: