japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

Neuer Job

with 3 comments

Ich habe gerade mal meine Artikelserie ueber Sex in Japan gelesen. Mensch, hatte ich damals viel Zeit und Lust zum Schreiben!

Und jetzt saugt mir das Salaryman-Dasein und der kleine Schreihals jeden Funken Kreativitaet aus dem Leib. Naja, was soll man machen …

Aber eigentlich wollte ich ja ueber meinen neuen Job schreiben …

Ich bin im Moment ziemlich zufrieden. Ich arbeite bei der japanischen Niederlassung einer deutschen Firma, die Nahrungsergaenzungsmittel vertreibt. Die japanische Niederlassung ist noch ziemlich klein (9 Mitarbeiter) wodurch ich auch viele Arbeiten erledigen muss, die normalerweise ein Japaner machen wuerde.

Meine Aufgabengebiete sind:

– Koordination mit Deutschland

– Administration der Webseite

– Uebersetzungen

– Importformalitaeten

– Kontakt zu Geschaeftspartnern

– Telefondienst (Bestellungen, Stornierungen, Fragen von Kunden etc.)

 

Gegenwaertig betreue ich zum Beispiel folgende Projekte:

– Eine Geschaeftsreise mit insgesamt 21 Personen nach Deutschland

– Ueberarbeitung der Webseite und des Onlineshops

– Ueberarbeitung eines Katalogs (knapp 80 Seiten) mit knapp 40 Seiten Neuuebersetzung

– Diverse Events in Japan

– Zollformalitaeten eines neuen Produkts

– Importformalitaeten von vier weiteren neuen Produkten

usw.

 

Sehr abwechslungsreich und auch ziemlich fordernd. Im Moment macht das ziemlich viel Spass.

 

Aber natuerlich hat alles seine Schattenseiten …

Ich schreibe diesen Artikel weil ich auf eine „Telefonkonferenz“ aus Deutschland warten muss. Dabei werden viele der 35 Niederlassungen in verschiedenen Laendern per Telefon zusammengeschaltet und die Zentrale in Deutschland informiert ueber die wichtigsten Neuigkeiten. Klingt alles ganz toll und aufregend, aber im Endeffekt muessen mein Chef und ich nach dem Feierabend am Freitag vier Stunden ausharren, weil die Zentrale ihren &’%$(%$ nicht hochkriegt und zu einer Zeit anruft, die fuer die asiatischen Niederlassungen etwas ertraeglicher ist. (Was durchaus moeglich waere …)

… und wir haben es immerhin noch besser als die Niederlassung in Australien …

Noch Fragen?

Written by hanayagi

August 9, 2013 um 12:11 pm

Veröffentlicht in Japan - Privat

Tagged with

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Oh ha, ein weiterer jünger der Telko-Gemeinde =)))

    Isses nicht schön??? Überleg doch du müsstest überall hinfliegen (ironie?!)….

    Aber mal ernsthaft ich meine 7h Zeitunterschied sollte doch zu packen sein, damit die Jungs nicht in Tokio um 20Uhr noch im Büro hocken müssen nur weil El Presidente noch gemütlich Mittag machen wollte…

    Christian

    August 9, 2013 at 9:59 pm

  2. Jup, wirst du auch für 6 Leute bezahlt?🙂 Der letzte Job klang ja lustiger.

    Thuruk

    August 12, 2013 at 3:00 pm

  3. Hallo.🙂 Wie geht’s?
    Nun, ich habe dir geschrieben. Findet E-mail, bitte.

    Miu

    November 6, 2013 at 12:43 am


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: