japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

OT: Die Anschlaege in Paris

with 2 comments

Hallo liebe Blogleser,

ich befinde mich gerade geschaeftlich in London und werde heute nachmittag weiterreisen nach Paris. Eiegentlich hatte ich vor, einen Artikel ueber Reisen in Japan und Europa zu schreiben, aber aus aktuellem Anlass habe ich das verschoben.

Paris also. Fuer mich bedeuten die Anschlaege mehr Sicherheitskontrollen und die Frage, wieviel mein Flieger sich wohl verspaeten wird. Angst habe ich nicht, aber ich werde trotzdem vom Flughafen direkt in mein Hotel fahren. Am Montag geht es dann mit Geschaeftspartnern an die Atlantikkueste und Dienstag nachmittag nach Deutschland.

Worueber ich aber eigentlich schreiben moechte, ist die politische Dimension der Anschlaege. Ich kann jetzt schon sehen wohin die Ereignisse fuehren werden. Das rechte Spektrum von UMP / CDU bis Front National / AFD / NPD reibt sich jetzt schon klammheimlich die Haende. Die „gemaessigt“ rechten Kraefte werden nun nach „Sicherheit“ und „Kontrolle“ rufen, die extrem rechten Kraefte werden jetzt stolz wie Oscar schreien „Wir haben’s euch ja schon immer gesagt: die Muslime sind alle Unmenschen!“ Und das wird jetzt ueber Jahre so bleiben. Wann immer es eine Diskussion gibt, ueber die Behandlung von nicht-Deutschen und „nicht Franzosen“ werden die Rechten die „Paris-Keule“ auspacken. Ganz egal, wie viele „nicht-Deutsche/Franzosen“ von den „echt-Deutschen/Franzosen“ in den letzten Jahren ermordet wurden.

Und so helfen sich die rechtsextremen Kraefte im mittleren Osten (allen voran die Verbrecher von ISIS) und in Europa gegenseitig und versuchen, die Uhr der Welt zurueckzudrehen in ein trauriges Zeitalter von schwarz und weiss, „wir“ gegen „die“ und vor allem eines: Unfreiheit.

Und so sehr mir die Opfer von Paris und ihre Angehoerigen leidtun, ich habe vor allem Sorgen um die Entwicklung des gesellschaftlichen Klimas und der Freiheit  in Europa von jetzt an.

Und wenn ihr in den naechsten Tagen und Wochen das Medienbombardment zu Paris seht, fragt euch einfach mal, ob es wirklich notwendig ist, den hundertsten traenenruehrigen und informationsfreien Beitrag zu bringen, oder ob die Medien sich ob ihrer Profitgier hier zu Propagandaorganen der Rechten machen und die Angst und die Ressentiments von Omchen Mueller zynisch ausnutzen.

Mir tun jetzt schon die hunderttausenden syrischen Fluechtlinge in Europa leid, die jetzt alle ueber einen Kamm geschoren werden – und auch das ist ganz im Sinne von ISIS.

Mein Beileid den Opfern von Paris und den freien Gesellschaften in Europa.

Written by hanayagi

November 15, 2015 um 7:58 am

Veröffentlicht in Uncategorized

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Danke!🙂

    Anika

    November 15, 2015 at 11:41 am

  2. Hallo,
    ich studiere „Modernes Japan“ an der Hhu und lese immer deine Berichte mit großer Neugier besonders wenn es um Japan und Deutschland geht. Ich stimme dir absolut zu.
    Habe das Gefühl das die Mehrheit der Gesellschaft nicht differenzieren kann und alle Flüchtlinge in eine Schublade stecken und Moslems sowieso in ihren Augen „alles kriminelle“wären. Dieser zustand war ja schon teilweise schon vor den tragischen Anschlägen in Paris vorhanden.

    Nuni

    November 15, 2015 at 5:48 pm


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: