japanbeobachtungen

Just another WordPress.com site

100. Jubilaeum! Gastbeitrag zum Thema „Yukata“ (nach Umzug nur noch 99 ^^)

leave a comment »

Es ist geschafft! 100 Blogeintraege! Auf das es 200, 500, 1000 werden moegen! Ich bin selbst gespannt, was ich z.B. in 10 Jahren ueber meine 2008/9 geschriebenen Artikel denke.

Zur Feier des Tages kann ich heute etwas Besonderes ankuendigen: Meine bessere Haelfte hat sich ueberreden lassen, einen Gastbeitrag zu schreiben. Es geht dabei um Yukata (浴衣).

Ich poste zuerst den Originaltext und wer Japanisch beherrscht, kann sich gerne direkt daran versuchen, aber ich schiebe natuerlich auch noch eine Uebersetzung hinterher.

私は着物屋で働いています。

これからは浴衣のシーズンです。つまり、日本では夏のお祭りに浴衣をよく着ます。

浴衣はもともとは貴族が湯上りに汗をとるために着ていたものが、だんだん庶民に広がって、庶民の夏の軽装になりました。

昔は、女性はほとんど自分で浴衣や着物が縫えましたが、今はほとんどそういう人はいません。

なので、既製品の浴衣がよく売られています。たくさんの商品が出ますし、すぐに着ることができます。

おすすめは、自分の寸法に合わせて反物からつくることですが、ちょっと高いし時間もかかります。3~4万円、1週間~1ヶ月。

夏に着るので、汗を吸ったり涼しいように、浴衣はだいたい綿や麻で作られています。

慣れていない人に一番大変なのは、帯結びです。日本人でも、帯の結び方が分からない人はたくさんいます。本を見てがんばったり、つけ帯も売られています。

浴衣や着物の場合、胸もとの肌が見えないほうが清潔感があって良いとされています。

7月7日に私の会社の人たちが、銀座(東京)で浴衣を着て小さなパレードをします。多分20人くらい。私の会社の伝統です。

ぜひ来てください。私もその中にいるので、声かけてください。

Hinweis zur Uebersetzung: Text in eckigen Klammern […] wurden von mir zum besseren Verstaendnis hinzugefuegt.

Uebersetzung:

Ich arbeite in einem Kimonogeschaeft.

Es beginnt nun langsam die Yukata-Saison in der man in Japan bei den sommerlichen Festen [die ueberall stattfinden] oft Yukata traegt.

Yukata wurden urspruenglich von Adeligen getragen, nachdem sie aus einem heissen Bad gestiegen waren. Der Yukata sollte den Schweiss aufsaugen. Mit der Zeit breitete sich diese Sitte auch auf das einfache Volk aus und der Yukata wurde zur leichten [und kuehlen] Sommerkleidung des Volkes.

Frueher konnten fast alle Japanerinnen selbst ihre Yukata und Kimono naehen, aber heutzutage koennen das nur noch sehr wenige Menschen. Aus diesem Grund verkaufen sich fertige Yukata natuerlich sehr gut. Es gibt viele verschiedene Produkte und man kann sie sofort anziehen. Ich empfehle, sich aus einer Yukata-Stoffbahn seinen eigenen Yukata maßschneidern zu lassen. Das ist allerdings etwas teurer und dauert auch ein wenig (normalerweise etwa 30000 – 40000 Yen [etwa 240 – 320 Euro] und es dauert etwa eine Woche bis einen Monat  [je nach Firma und Umstaenden]).

Weil man Yukata nur im Sommer traegt und sie Schweiss aufsaugen und kuehl sein sollen, werden sie meist aus Baumwolle oder Leinen gefertigt.

Menschen, die nicht an Yukata gewoehnt sind, haben oft grosse Probleme mit dem Binden des Guertels. Es gibt auch viele Japaner, die nicht wissen, wie man einen [Yukata-] Guertel richtig bindet. Sie schauen sich dann Buecher an [in denen das erklaert wird] und es gibt auch sogenannte „tsuke-obi“ [an denen Klebeband befestigt ist, so dass sie problemlos in die richtige Form gewickelt werden koennen].

Allgemein gilt, dass man bei Yukata und Kimono kein Dekolleté zeigen sollte, da das als unschicklich / unanstaendig angesehen wird [gilt auch fuer Maenner!].

Am 7.Juli werden andere Angestellte meiner Firma und auch ich auf der Ginza in Tokyo einen kleinen Umzug veranstelten, bei dem wir Yukata tragen werden. Insgesamt werden wir vielleicht 20 Menschen sein. Dieser Umzug ist eine Tradition meiner Firma.

Wenn Ihr gerade in der Naehe seid: Schaut doch bitte vorbei! Vielleicht entdeckt Ihr mich ja und sprecht mich an!?

Wort des Tages: おめでとう - omedetou – Herzlichen Glueckwunsch!

Written by hanayagi

Februar 3, 2012 um 11:04 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: